Von Dublin nach Bukarest im Batmobil mit Lamborghini V10

Die spektakuläre Geschichte des Team Galag Batmobil der Gumball 3000 Rallye 2016

Die Jungs von Team Galag sind seit Jahren für ihre extravaganten Auftritte im Rahmen des Gumball bekannt. Für die diesjährige Ausgabe der Rallye reiste man mit zwei besonderen Fahrzeugen an die Startlinie in Dublin.

Konsequent wurden alle Teilnehmer und das gesamte Internet im Glauben gelassen, man würde die Strecke von Dublin nach Bukarest mit zwei Yugos bestreiten. Die beiden Fahrzeuge standen letztendlich sogar, foliert im Galag Design, in der Starting Grid.

Weitestgehend unbemerkt von Media und Teilnehmern gelang es allerdings, in der Nacht vor dem Start der Rallye die beiden Autos unauffällig auszutauschen. Die beiden Yugos wurden kurzerhand durch zwei spektakulär umgebaute Fahrzeuge ersetzt: Den AMG TG 3, einem Mercedes-Benz AMG GT-S dessen Design weitestgehend dem des AMG GT3 entspricht, sowie einem Nachbau des Batmobile aus dem Computerspiel "Arkham Knight".

Bereits im Jahr 2013 ging das Team aus dem nahen Osten mit einem Batmobile an den Start. Der damals eingesetzte "Tumbler" erwies sich allerdings als nur bedingt zuverlässig und langstreckentauglich. Die damals gesammelten Erfahrungen sollten nun helfen, ein Batmobile zu kreieren das den Belastungen der 3000 Gumball-Meilen gewachsen ist.

So entstand in Zusammenarbeit mit der schwedischen Firma Caresto, die sich mit dem Rebellion und Audi RS6 DTM von Jon Olsson bereits einen Namen erarbeitet haben, ein spektakuläres Fahrzeug. Der Antriebsstrang stammt aus dem Lamborghini Gallardo 560-4, dessen 5.2 Liter V10 Motor samt Getriebe übernommen wurde.

Das Fahrzeug überstand die Strapazen des diesjährigen Gumball 3000 ohne nennenswerte Pannen und Probleme. Lediglich eine Etappe musste das Arkham Knight Mobil auf dem Rücken eines Abschleppfahrzeugs zurücklegen: Der Schlüssel war verloren, und das Batmobile so nicht zu starten.

Rund 24 Stunden später die gute Nachricht: Der Schlüssel ist zurück, das Batmobile konnte auf eigener Achse den Weg über die Ziellinie in Bukarest bestreiten. Das Fahrzeug erwies sich sogar als haltbar genug, im Anschluss an die 3000 Meilen des Gumball noch am #GalagRun quer durch Europa bis in die Schweiz teilzunehmen.

Wir hoffen, das Galag Batmobile zum Gumball 2017 wiederzusehen. Dann vermutlich mit einigen optimierten Details - die Scheibenwischer beispielsweise erwiesen sich, außerhalb der trockenen Nächte in Gotham City, als wenig wirkungsvoll.

Photo Credits to GFWilliams

Leave a Reply