Elektroauto? Ja, aber ...

Renault Zoe Ladestation

Renault Zoe Ladestation

Kaum ist die Kaufprämie für Elektro- und Hybridautos beschlossen, werden erste Zahlen veröffentlicht. Und sie zeigen: Nur für jeden siebten Verbraucher in Deutschland kommt beim nächsten Autokauf eines mit Elektroantrieb überhaupt infrage. Weniger als die Hälfte der Befragten, 54 Prozent, hält Kaufprämien und steuerliche Vergünstigungen für ausschlaggebend, auf den E-Antrieb umzusteigen. Wenn, dann aus Umweltschutzgründen und wegen der geringen Unterhaltskosten. Diese Zahlen hat die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) in ihrem Global Green Index erhoben.

Für die Wenigen, die einen E-Auto-Kauf überhaupt in Erwägung ziehen, ist der Beitrag zum Umweltschutz ausschlaggebend. Dazu kommen das geräuscharme Fahren und der damit einhergehende Komfortgewinn.  72 Prozent sagen: Wichtig ist mir die Einsparung beim Benzin. Emotionale Aspekte spielen offenbar nur in der Werbung eine Rolle - denn nur sechs Prozent der Befragten nannten großen Fahrspaß. „Emotionale Aspekte von Elektroautos sind offensichtlich noch nicht im Bewusstsein der Verbraucher angekommen“, sagt GfK-Expertin Bettina Saffer. „Diese sind jedoch entscheidend wenn es um den Kauf eines Autos geht.“

Insgesamt sprächen für Verbraucher zur Zeit mehr Gründe gegen ein Elektroauto als dafür. Für zwei Drittel der Befragten sind die hohen Anschaffungskosten ein Hemmnis. Selbst eine Kaufprämie stellt keinen zusätzlichen Anreiz dar. Dazu kommen die geringe Reichweite (56 Prozent) und lange Batterieladezeiten (49 Prozent). Und: Rund die Hälfte der Verbraucher ist der Meinung, dass es zu wenige Lademöglichkeiten gibt. 

Mehr als Dreiviertel der Befragten würde gerne Zuhause laden, dann auch länger: Bis zu zwölf Stunden fänden sie akzeptabel. Auch wenn das E-Auto während der Arbeitszeit lädt, muss es nicht schnell gehen. Aber fast die Hälfte wünscht sich, das Auto auch mal schnell an der Tankstelle laden zu können. 

Fazit: Die Lademöglichkeit zu Hause ist eine Grundvorraussetzung, damit die E-Mobilität in Schwung kommt. Und das öffentliche Ladenetz wachsen und dichter werden.

Leave a Reply